Lindenseelauf vom 13.10.2018

15.10.2018 (TH) – Bei sommerlichen Temperaturen von rund 25 Grad begann die diesjährige Lindenseelaufserie. Im Hauptlauf um 14:30Uhr waren 221 Läufer am Start auf die 10KM Strecke gegangen. Zehn Minuten früher wurden die 71 Läufer des 5KM Laufs losgeschickt. Nachdem im letzten Jahr die Stockstraße wegen Bauarbeiten noch gesperrt war und daher die Strecke geändert werden musste, konnte die alte Strecke wieder gelaufen werden.

 

Auf der 5km Strecke waren vor allem Nachwuchsläufer der LG mit ihrem Trainer Tobias Hochstein unterwegs. Noch konnten die Nachwuchsathleten ihren Trainer noch nicht schlagen, aber das wird sich wahrscheinlich auch in nächster Zeit ändern. Somit blieb Tobias, als einer von drei Läufern, noch unter 20 Minuten. In 19:58,9min überquerte er in seiner angestrebten Zeit das Ziel. Als neunter lief der U18-Läufer Yanik Enders in 22:03,9min bei seinem ersten Lauf die Ziellinie. Das nächste Ziel soll dann aber auch heißen unter 21 Minuten zu bleiben. Knapp eine Minute dahinter kam Kilian Stein in 22:59,4min ins Ziel. Blieb somit noch knapp 20 Sekunden vor Lars Gerbig, der eigentlich das Ziel in 20 Minuten erreichen wollte. Bei zuletzt sehr guten Leistungen konnte er sein Ziel aber nicht erreichen. Mit 27:38,0min kam Sebastian Reimann ins Ziel. Auch er konnte seine beste Zeit aus dem letzten Jahr nicht erreichen, was in seinem Fall aber auch noch mit Trainingsrückstand auf der Langstrecke zu tun hat. Mit 39:25,7min kam Christian Engel ins Ziel.

Auf der 10km Strecke waren mit Yegor Butylka und Ralf Murken zwei Läufer unterwegs. Yegor lief dabei in 36:33,3min als Gesamtdritter ins Ziel. Er lief damit nur etwa 40 Sekunden hinter dem Sieger Lukas Engelbert (TCEC Mainz) und 25 Sekunden hinter dem Altersklassensieger in der M40 Jan Ascher (TV Trebur) ins Ziel. Mit einer Zeit von 48:47,1min lief Ralf Murken in der M50 ins Ziel.

 

Der zweite Durchgang der Lindenseelaufserie findet am 24.11.2018 mit den 5 & 15km statt.

 

 

Weiter zum Ergebnis

 

Presse & Bilder