Südhessische Mehrkampfmeisterschaften am 15.09.2018 in Viernheim

17.09.2018 (TH) - Mit den südhessischen Mehrkämpfen im Waldstadion in Viernheim geht die Freiluftsaison 2018 dem Ende entgegen. Bei erneut besten äußeren Bedingungen in Viernheim konnten unsere insgesamt 10 Athleten noch einmal überzeugen. Leider sprang dieses mal kein Titel heraus, aber die Leistungen stimmen auch am Ende der Saison noch und unsere Athleten konnten noch immer neue Bestmarken aufstellen.

 

In unserem Aufgebot waren 9 Athleten der LG Rüsselsheim, sowie Niklas Ghawami, der zur neuen Saison ebenfalls für die LG an den Start gehen wird. Eine Woche nach dem Jedermannzehnkampf war Yanik Enders schon wieder heiß auf den nächsten Wettkampf und so trat er im 5-Kampf der mU18 an. Am Ende landete er auf dem 3.Rang und konnte dabei seine Bestleistung im Kugelstoßen auf 9,16m verbessern. Ebenso gut klappte es im Hochsprung und so sprang er letztlich 1,57m hoch. Am Ende reichte es für ihn dann aber auch für eine persönliche Bestleistung. 

Sehr gut lief es auch für Samea Luley in ihrem erst zweiten Wettkampf überhaupt. Sie kam im 4-Kampf der W15 ebenfalls auf den 3.Platz mit einer persönlichen Bestleistung von 1747 Punkten. Dabei lief sie die 100m in 14,05sec schneller als vor 3 Wochen in Kelsterbach, sprang 4,26m weit und stieß die 3kg Kugel auf 8,26m. Mit der gleichen Höhe im Hochsprung wie in Kelsterbach steigerte sie ihre Gesamtpunktzahl deutlich.

 

In der M13 waren mit Jonathan und Philipp Kresse zwei Starter der LG am Start, dazu kam ebenfalls noch Niklas Ghawami, der außer Konkurrenz startete. Gut präsentierten sich Jonathan und Philipp Kresse. Sie erreichten die Plätze 6 und 8 und landeten damit im Mittelfeld. Dabei zeigten sie vor allem im Hochsprung gute Ergebnisse mit jeweils 1,30m. Niklas sprang sogar noch 8cm höher und scheiterte nur knapp an 1,42m. Für Jonathan war es der erste Wettkampf überhaupt und konnte daher mit seinen Leistungen zufrieden sein. Niklas konnte seine guten Leistungen aus Kelsterbach bestätigen und konnte letztlich zufrieden sein.

 

In der jüngeren M12 waren die drei Starter von den Hessischen Blockmehrkampfmeisterschaften am Start. Sie belegten im 4-Kampf die Plätze drei, vier und acht. Houssem Ben Hassine, der auf dem dritten Rang landete erzielte zudem noch eine deutliche Verbesserung der persönlichen Bestleistung. Nicht nur im Endresultat, sondern auch im Sprint über die 75m lief er in 10,50sec nochmals schneller als in Kelsterbach und sprang vor allem mit 1,26m deutlich höher. Im Weitsprung hatte er dagegen etwas Pech. Sein Sprung deutlich über seine Bestleistung wurde durch das zurücktreten im Sand zu nichte gemacht. Für Nico Bergelt lief es im Sprint mit 10,82sec und im Ballwurf mit 37,0m gut, kam aber in den Sprüngen nicht so weit bzw. wie gewohnt, was am Ende eine bessere Punktzahl verhinderte. Noah Ogbe landete auf Rang 8. Dabei übersprang er 1,26m in der wenig geliebten Disziplin Hochsprung mit Schere.

 

In der Mannschaftsweiterung der mU14 landete die Mannschaft auf Rang 2. Für die Mannschaft wurden die Punkte von Houssem, Nico und Jonathan addiert. Am Ende standen 4382 Punkte auf dem Tableau.

 

In der W12 war mit Clara Hockwin eine Athletin der LG am Start. Sie kam letztlich auf Rang 12 und konnte vor allem mit dem Ballwurf und dem Hochsprung sehr zufrieden sein. Im Ballwurf konnte sie ihre Bestleistung auf 21,5m verbessern. Im Hochsprung sprang sie auch höher als Anfang des Jahres, obwohl sie ihr eigenes Ziel von 1,20 verpasste.