Kreishallenmeisterschaft am 04.03.2018 in Rüsselsheim

Erfolgreiche LG-Läufer
Erfolgreiche LG-Läufer

05.03.2018 (TH) - Auch die Kreishallenmeisterschaften waren für die LG Rüsselsheim am ersten Sonntag im März wieder ein voller Erfolg. Bei der mit dem TV Königstädten ausgerichteten Kreishallenmeisterschaft in der Großsporthalle Rüsselsheim konnte die LG 12 Kreismeistertitel, sowie zehn 2.Plätze und acht 3.Plätze erreichen. 30 Podestplätze sind sehr gut, dazu konnten wue auch noch 66 Finalplatzierungen erzielen. Insgesamt waren 165 Athleten waren letztendlich am Start und damit deutlich mehr als im Jahr zuvor. Die Kreismeister wurden im 50m-Sprint, Hochsprung, Rundenlauf und in den Runden-Staffeln, sowie im Kugelstoß und im 50m-Hürdensprint der Altersklassen U16 und U14.

 

Die meisten Einzeltitel sammelten Joshua Paland (M15) und Nico Bergelt (M12) mit jeweils 3 Siegen. Joshua gewann den Hochsprung, die 50m, sowie die 50mH. In der weiblichen U16 landete Hanna Terks als beste Starterin auf dem 4.Platz im Kugelstoß der W15. Den gleichen Platz belegte die Staffel über die 4x1 Runde mit Hanna Terks, Karen Polyfka, Lena-Marie Buczynski und Mara Bergelt

 

Siegerehrung 50m Sprint der M12 mit Nico Bergelt und Noah Ogbe
Siegerehrung 50m Sprint der M12 mit Nico Bergelt und Noah Ogbe

Überzeugend gewann Nico vor allem den 50m-Sprint in seiner Altersklasse. Über die 50m Hürden machte er es jedoch spannend. In seinem ersten Lauf über die Hürden fand er keinen guten Rhythmus und so wurde der Lauf schwieriger und knapper, als es seine Vorleistungen im Training erahnen ließen. Überraschend gewann er zudem auch das Kugelstoßen. Knapp geschlagen, trotz Bestleistung, wurde Nico im Hochsprung. Er übersprang 1,30m und verbesserte seine Bestleistung um 5cm. Zudem gewann er mit seiner 4x1Runden-Staffel ebenfalls den Kreismeistertitel mit seinen Mannschaftskameraden Noah Ogbe, Nikolas Simon und Charles Anagu rund drei Zehntelsekunden vor der Konkurrenz aus Groß-Gerau. Auch die zweite Mannschaft mit Sebstian Reimann, Marlon Weber, Lars Gerbig und Philipp Kresse lief noch auf das Podest (3.Platz).

 

In der M13 war Charles Anagu über die Sprintstrecken 50m und 50m Hürden nicht zu schlagen und siegte beide Male souverän. Die 50m sicherte er sich in 6,9 Sekunden rund vier Zehntelsekunden vor dem Zweitplatzierten. Er zeigte damit erneut sein großes Talent. Noch deutlicher fiel der Sieg über die Hürden aus. Hier lief er in 8,5 Sekunden über die Ziellinie. Als Zweitplatzierter der Altersklasse kam Nikolas Simon in 9,8

4x1 Runde der weiblichen U14
4x1 Runde der weiblichen U14

Sekunden ins Ziel. Damit war der Rüsselsheimer Doppelsieg perfekt. Nikolas belegt zudem noch den 2.Platz über die 6 Runden, die er ebenfalls hinter seinem Vereinskameraden Lars Gerbig beendete. Weitere Podestplätze wurden von Noah Ogbe (M12) Rang 2 und Rang 3 von Sebastian Reimann (M12) im 6 Rundenlauf erzielt. Noah erzielte zudem noch einen starken 3.Platz im 50m Sprint. Dazu kam ebenfalls noch ein sehr guter 3.Platz von Philipp Kresse im Hochsprung der M13.

 

Die Athletinnen der weiblichen U14 gingen zwar ohne Titel nach Hause, jedoch konnte sich Marie Weiglein-Alonso über die 50m Hürden und im Kugelstoßen jeweils den 2.Platz sichern. Den dritten Platz konnte sich zudem Clara Hockwin (W12) im Hochsprung sichern. Schwierig gestaltete sich für beide der erste Hürdenlauf im Wettkampf überhaupt. Im Ziel hieß es dann erstmal "zum Glück ist es überstanden."

 

In der W11 lief zudem Sofia Becker zum Titel über 50m und gewann die Mixed-Staffel gemeinsam mit Dominik Pfeifer, Julian Burow und Joshua Wagner. Zudem belegte Sofia weitere vordere Plätze im 4 Rundenlauf (2.Platz) und im Hochsprung (3.Platz). Ihre Schwester Maya Becker belegte im Hochsprung der W11 mit der gleichen Sprunghöhe von 1,05m, jedoch mit einem Fehlversuch weniger, den 2.Platz. Ebenfalls im 4 Rundenlauf der W11 kam Larissa Rippin auf den dritten Platz. Joshua Wagner belegte zudem im 4 Rundenlauf noch den 2. Platz, unglücklich war nur, dass er nicht gegen seinen direkten Konkurrenten laufen konnte, da dieser im ersten Lauf eine Zeit vorgelegt hatte und Joshua ohne Vergleichszeit ein einsames Rennen laufen musste.

 

Gute Laune beim Warten auf den Rundenlauf
Gute Laune beim Warten auf den Rundenlauf

Einen Glückwunsch zu zum Teil guten persönlichen Leistung gilt auch allen anderen Platzierten und Teilnehmern. Alle Teilnehmer sind Grund dafür, dass die LG Rüsselsheim wieder so breit aufgestellt ist. Das Resultat sehen wir in der Polar-Wertung. 

 

Weiter zu den Ergebnissen