3.Lauf der Lindenseelaufserie 2018/19

27.01.2019 (TH) – Zum Abschluss der Serie liefen am vergangenen Wochenende noch einmal 380 Sportler am Start zum Lauf über 5km und die abschließenden 10km der Serie. Bei hervorragendem Wetter war die Beteiligung an den Läufen sehr groß. Das gute Wetter brachte den Veranstaltern auch noch einige Nachmeldungen vor Ort ein. Wenn die Sonne scheint können auch kalte Temperaturen die Läufer nicht aufhalten.

 

Den Sieg über die 5km holte sich Marko Zetovic vom Schollmeyer Sport Team in einer überlegenen Siegerzeit von 17:13,9min. Bester heimischer Athlet war Kilian Stein in 21:13,5min und blieb damit noch knapp von dem Nachwuchstalent Julian Burow. Julian lief sehr gute 21:36,8min und siegte damit in der U14 deutlich vor seinem Mannschaftskamerad Sebastian Reimann (22:31,3min). Beide Läufer werden in den nächsten Jahren den älteren das Leben noch schwer machen. Weniger gut verlief der 5km-Lauf für Lars Gerbig. Ebenfalls ein talentierter Nachwuchsläufer bekam auf der Strecke probleme, sodass er lediglich ins Ziel lief. An seine besten Zeiten kam er damit allerdings nicht heran. In einer Zeit von 27:25,2min lief der Athlet der Altersklasse U10 Frederik Burow gemeinsam mit seinem Vater und Lang- und Mittelstreckentrainer Bernd Burow ins Ziel.

 

Über die 10km gewann Karsten Fischer vom SSC Hanau-Rodenbach in 33:27,3min mit einer halben Minute Vorsprung auf den Zweitplatzierten. Lokalmatador Yegor Butylka lief als Sechster eine Zeit von 36:11,9min ins Ziel. Mit dieser Zeit sicherte er sich letztlich auch die Serienwertung aus allen drei Läufen. Am Ende benötigte er für die drei Strecken mit einer Gesamtlänge von 35km 2:08:19,1 Std. Über die 10km und in der Serie war Ralf Murken unterwegs. Er belegte in der M50 in der Tageswertung den 8.Rang und landete in der Serienwertung auf dem 3. Rang.

  

Weiter geht es im Oktober mit der Lindenseelaufserie 2019/20